Zukunft in BewegungZukunft in Bewegung

11. Oktober 2019 im Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Zukunft in Bewegung

Die Behandlung von PatientInnen mit Hüft- und Kniegelenksarthrosen gehört zu den Erfolgsgeschichten des Klinikums Garmisch-Partenkirchen. Im „endogap“ werden seit 50 Jahren erfolgreich Hüft- und Knieprothesen implantiert. Ein Grund, warum die TU München nun auch in Garmisch-Partenkirchen ein Zentrum für Robotik aufbauen möchte. Prof.Thomas Horstmann befasst sich als Arzt und Wissenschaftler seit Jahrzehnten mit der Prävention von arthrotischen Erkrankungen, insbesondere des Knies. Zusammen  mit dem Deutschen Turnerbund entwickelt er immer wieder neue Konzepte um die Kniegesundheit populär zu machen und Betroffenen möglichst eine Operation zu ersparen.